Schweizer Qualitätsaktien mit nachhaltigem Wachstum

Veröffentlicht am 13.03.2021

Auf der Suche nach Schweizer Qualitätsfirmen mit nachhaltigem Wachstum und/oder disruptiven Produkten stellen wir in diesem Beitrag drei herausragende Unternehmen vor. Wir analysieren einen Schweizer Traditionswert und einen Weltmarktführer im Heizungs-Lüftungs-Klima-Bereich. Beide Unternehmen zeichnen sich durch sehr gute fundamentale Bilanzdaten und ordentliche Wachstumsraten aus. Beim dritten Unternehmen handelt es sich um ein wachstumsstarkes ETH-Spin-off mit hoch innovativen und disruptiven Produkten.

Lindt & Sprüngli – Schweizer Schoggi-Klassiker

Das erste analysierte Unternehmen ist der Schweizer Schoggi-Klassiker Lindt & Sprüngli mit Sitz in Kilchberg am Zürichsee. Das Schweizer Traditionsunternehmen ist weltweit führend im Bereich von Premium-Schokolade. Mit 13500 Mitarbeitenden wird die Schokolade an 11 Produktionsstandorten in Europa und den USA hergestellt und von 28 Tochtergesellschaften und Niederlassungen weltweit vertrieben. Das Unternehmen betreibt rund 500 eigene Shops. Zur Lindt & Sprüngli Gruppe gehören die Marken Lindt, Ghirardelli, Russell Stover, Whitman’s, Pangburn’s, Caffarel, Hofbauer und Küfferle. Lindt & Sprüngli bezieht seine Kakaobohnen aus den bekanntesten Anbaugebieten der Welt wie Ghana, Ecuador, der Karibik, Madagaskar und Papua-Neuguinea. Dabei hat das Schokoladenunternehmen jeden einzelnen Schritt der Produktion unter eigener Kontrolle. Dazu hat die Gesellschaft mit dem Lindt & Sprüngli Farming Programm ein eigenes Beschaffungsmodell aufgebaut. In dem Modell werden landwirtschaftliche Investitionen direkt vor Ort bei den Bauern und deren Gemeinden vorgenommen.

Entwicklung Umsatz

Das folgende Diagramm zeigt die Entwicklung des Umsatzes aus den Jahren 2010- 2020. Das durchschnittliche Wachstum in der Zeitperiode von 2016 bis 2020 betrug 2.14 % pro Jahr. Hier kann ein stabiles, aber geringes Wachstum abgeleitet werden.

Aufgrund der COVID-19 Pandemie ist der Umsatz im Jahr 2020 um 10.92 % gesunken.

Der Rückgang beim Umsatz ist auf die Schliessungen der 500 Shops im Lockdown zurückzuführen.

Umsatz per Region 2020

Der Umsatz per Region aus dem Jahr 2020 zeigt Europa inclusive der Schweiz als grössten Absatzmarkt mit 50 %, gefolgt von Nordamerika mit 38 % und dem Rest der Welt mit 12%.

Entwicklung Gewinn und Freier Cashflow

Der Gewinn konnte in den letzten 5 Jahren im Durchschnitt um 5.23 % pro Jahr gesteigert werden. Der von uns favorisierte freie Cashflow konnte in den letzten 5 Jahren im Durchschnitt um 8.51 % pro Jahr gesteigert werden. Aus beiden Kennzahlen kann ein langfristiger positiver Trend abgeleitet werden. Der Gewinn ist im Jahr 2020 um 38 % eingebrochen. Dies ist nicht nur auf die Ladenschliessungen zurückzuführen, sondern auch auf steigende Kakao-Preise.

Fundamentale Daten

Lind & Sprüngli ist bilanziell stark aufgestellt. Die Firma hat ein Gesamtvermögen von 8.05 Mrd. CHF, die Gesamtverbindlichkeiten belaufen sich auf 3.44 Mrd. CHF. Das ergibt ein Nettovermögen von 4.6 Mrd. CHF. Das Unternehmen könnte sein Schulden zu 86% aus dem kurzfristigen Umlaufvermögens (2.95 Mrd. CHF) zurückzahlen. Das Verhältnis des durchschnittlichen Freien Cashflows zu den Gesamtschulden beträgt 7.66. Das bedeutet, dass Unternehmen könnte seine Gesamtschulden mit dem freien Cashflow in 7.66 Jahren voll kompensieren. Auch diese Kennzahl ist gut. Die Eigenkapitalrendite liegt bei 7 %, dies wird bei einer geringen Verschuldung bzw. einem geringen Fremdkapitaleinsatz als gut eingestuft. Die durchschnittliche Gewinnmarge der letzten 5 Jahre (Nettomarge) lag sehr stabil bei 10.5 %. Dies ist für einen Lebensmittelkonzern bemerkenswert hoch.

Dividenden

Das Unternehmen hat seit 2010 ununterbrochen Dividende gezahlt. Die Dividendenrendite liegt aktuell bei 1.48 %. Die Ausschüttungsquote des freien Cashflows der letzten 5 Jahre lag bei 60.45 %. Somit ist die Dividende voll durch den Cashflow abgedeckt. Das Wachstum der Dividende betrug seit 2011 durchschnittlich 9 % per anno.

Preisanalyse

Die viel beachtete Kennzahl KGV weist einen Wert in Höhe von 48 auf. Dies deutet auf eine sehr hohe Bewertung der Aktie hin. Die Aktie notiert aktuell 5 % unter dem 52-Wochen-Hoch.

Chancen und Risiken

Risiken für das zukünftige Wachstum von Lindt & Sprüngli bestehen durch steigende Rohstoffpreise, die sich am Weltmarkt bereits abzeichnen. Die dringend nötige Bekämpfung von Kinderarbeit in den Kakao-Plantagen und die faire Bezahlung der Bauern wird die Preise für die Beschaffung der Rohstoffe steigen lassen. Der Trend zu bewussterer Ernährung lässt die Konsumenten zu weniger gezuckerten Produkten greifen. Hier sind für Lindt & Sprüngli weitere Investitionen nötig, um auf Zuckerersatzprodukte umzusteigen. Wie alle Schweizer Export-Unternehmen leidet auch Lindt & Sprüngli an der Stärke des Schweizerfranken. 93 % des Umsatzes werden ausserhalb der Schweiz generiert.

Es ist davon auszugehen, dass die Corona-Delle beim Umsatz- und Gewinnwachstum bald wieder ausgeglichen werden kann. Das Management hat einige Initiativen in Leben gerufen, die das Wachstum ankurbeln sollen. Der Ausbau des E-Commerce-Netzwerks wird vorangetrieben sowie neue, zuckerfreie und vegane Schokoladen eingeführt. Wir trauen dem Traditionskonzern aufgrund des hohen Kundenvertrauens und dem sehr guten Image eine Rückkehr auf die Erfolgsspur mit nachhaltigem Wachstum im Bereich von 6-7 % pro Jahr zu.

Die Aktien werden bei SIX unter der ISIN CH0010570759 und der Partizipationsschein mit der ISIN CH0010570767 im Verhältnis 1:10 gehandelt.

Belimo Holding AG – Weltmarktführer im Bereich elektrischer Antriebe für Haustechnik und Gebäudeautomation

Das zweite analysierte Unternehmen ist die Belimo Holding AG mit Sitz in Hinwil im Zürcher Oberland. Das Unternehmen ist Weltmarktführer bei der Entwicklung, Herstellung und Vertrieb von Sensoren, Ventilen und Antrieben für Heizungs-, Lüftungs- und Klimaanlagen. Belimo beschäftigt ca. 1900 Mitarbeiter in mehr als 80 Ländern. Die Produkte und die dazugehörigen Software-Services und Cloud-Anwendungen erhöhen den Wohnkomfort und die Energieeffizienz von Gebäuden.

Entwicklung Umsatz

Das folgende Diagramm zeigt die Entwicklung des Umsatzes aus den Jahren 2010- 2020. Das durchschnittliche Wachstum in der Zeitperiode von 2016 bis 2020 betrug 6.18 % pro Jahr. Hier kann ein stabiles Wachstum abgeleitet werden.

Aufgrund der COVID-19 Pandemie ist der Umsatz im Jahr 2020 um 4.54 % gesunken.

Umsatz per Region 2020

Der Umsatz per Region aus dem Jahr 2020 zeigt Europa inclusive der Schweiz als grössten Absatzmarkt mit 49 %, gefolgt von den USA mit 38 % und die Region Asien und Pazifik mit 13%.

Entwicklung Gewinn und Freier Cashflow

Der Gewinn konnte in den letzten 5 Jahren im Durchschnitt um 5.63 % pro Jahr gesteigert werden. Der von uns favorisierte freie Cashflow konnte in den letzten 5 Jahren im Durchschnitt um 6.97 % pro Jahr gesteigert werden. Aus beiden Kennzahlen kann ein langfristiger positiver Trend abgeleitet werden.

Fundamentale Daten

Belimo ist bilanziell stark aufgestellt. Die Firma ist praktisch schuldenfrei. Die Gesamtverbindlichkeiten in Höhe von 94.2 Mio. CHF können durch den Cash Bestand in Höhe von 164.9 Mio. CHF zurückgezahlt werden. Die Eigenkapitalrendite liegt bei 18 %, dies wird bei einer geringen Verschuldung bzw. einem geringen Fremdkapitaleinsatz als sehr gut eingestuft. Die durchschnittliche Gewinnmarge der letzten 5 Jahre (Nettomarge) lag stabil bei 14.5 %. Dieser Wert ist ebenfalls sehr gut.

Dividenden

Das Unternehmen hat seit 2010 ununterbrochen Dividende gezahlt. Die Dividendenrendite liegt aktuell bei 2.34 %. Die Ausschüttungsquote des freien Cashflows der letzten 5 Jahre lag bei 85.8 %. Somit ist die Dividende voll durch den Cashflow abgedeckt. Im Jahr 2020 ist die Dividendenausschüttung höher als der Gewinn. Das heisst, ein Teil der Dividende wird aus der Unternehmenssubstanz ausgezahlt. Dies ist kurzfristig bei einem schuldenfreien und bilanzstarken Unternehmen wie Belimo wenig kritisch. Sollte jedoch langfristig die Dividende aus der Substanz oder durch Aufnahme von Schulden bezahlt werden, würde dies den Unternehmenswert senken. Das Wachstum der Dividende betrug seit 2011 durchschnittlich 9 % per anno.

Preisanalyse

Die viel beachtete Kennzahl KGV weist einen Wert in Höhe von 38 auf. Dies deutet auf eine sehr hohe Bewertung der Aktie hin. Die Aktie notiert aktuell 12 % unter dem 52-Wochen-Hoch.

Chancen und Risiken

Wie alle Schweizer Export-Unternehmen leidet auch Belimo an der Stärke des Schweizerfranken. Der Grossteil des Umsatzes wird ausserhalb der Schweiz generiert. Das hatte in der Vergangenheit keine allzu grossen Auswirkungen auf das Geschäft, wie die hohen Gewinnmargen des Unternehmens zeigen. Belimo ist abhängig von der Baubranche und ist somit ein zyklischer Wert. Bei einem wirtschaftlichen Einbruch in der Baubranche würden auch die Verkaufszahlen der Produkte von Belimo leiden.

Belimo profitiert vom sehr stark wachsenden Megatrend Gebäude-Digitalisierung und vernetztes Haus. Auch die Corona Krise wird einen Schub für intelligente Lüftungssysteme hervorbringen. Durch die Cloud und Software Services gibt es eine gewisse Skalierbarkeit des Geschäftsmodells. Dies erhöht die Effizienz und die Profitabilität. Das grösste Wachstum erzielt Belimo in China, wo gerade weitere Geschäftsstellen eröffnet werden. Hier hat das Unternehmen noch ein enormes Potential für zukünftiges Wachstum.

Die Aktien werden bei SIX unter der ISIN CH0001503199 gehandelt.

HeiQ – Schweizer Textil-Spezialist mit enormen Wachstumsraten

Das dritte Unternehmen ist der Textil-Spezialist HeiQ mit Sitz in Schlieren. Das Spin-off der ETH Zürich mit 130 Angestellten wurde im Jahr 2005 von Carlo Centonze und Dr. Murray Height gegründet. Das Kerngeschäft von HeiQ sind innovative Beschichtungen und Funktionstechnologien für Textilien und Oberflächen. Mit HeiQ-Technologien behandelte Textilien weisen antivirale, wasserabweisende, kühlende und geruchshemmende Eigenschaften aus. Das Unternehmen hat weltweit rund 500 Kunden, darunter Zara, Speedo, Patagonia, New Balance, Odlo, Mammut oder The North Face. HeiQ hat derzeit mehr als 200 verschiedene Produkte im Sortiment, die in der Schweiz, Spanien, Australien, Taiwan und in den USA hergestellt werden. Als Beispiel sei das momentan stark nachgefragte Produkt Viroblock genannt. Die Lösung wird auf chirurgische Masken, Ärztekittel oder Handschuhe aufgetragen. Mit Viroblock behandelte Masken sind 30-mal wirksamer gegen die Ansteckung mit SARS-CoV-2 als unbehandelte Masken. Bisher wurden mehr als 1 Milliarde Masken mit der Lösung behandelt. Als Spray kann Viroblock auch auf Oberflächen verwendet werden.

Die Firma gewann diverse Auszeichnungen, unter anderem den „Swiss Technology Award“ 2020.

Fundamental- und Wachstums- Daten

Junge, wachstumsstarke Unternehmen, wie auch Startups, können mit klassischen Bewertungskennzahlen kaum bewertet und eingeschätzt werden. Hier müssen andere Kennzahlen zur Anwendung kommen.

Der Umsatz hat sich im ersten Halbjahr 2020 verdoppelt, die endgültigen Jahresend-Zahlen für 2020 wurden noch nicht veröffentlicht. HeiQ meldete Ende Januar 2021, dass die Umsatzzahlen leicht über den Markterwartungen und die Gewinnzahlen im Rahmen der Erwartungen liegen sollen. Die Markterwartungen liegen für den Umsatz bei 45 Mio. USD und für den operativen Gewinn bei 12 Mio. USD. Das entspricht einem Umsatzwachstum von 62% gegenüber dem Vorjahr. Wir gehen davon aus, dass die Umsatzkosten im gleichen Masse gestiegen sind. Dies ist aber völlig in Ordnung, da das Unternehmen eine sehr gute Bruttomarge in Höhe von 43 % ausweist.

Das Unternehmen hat Gesamtschulden in Höhe von 18 Mio. USD. Dem Gegenüber steht ein kurzfristiges Umlaufvermögen in Höhe von 29.9 Mio. USD und ein Gesamtvermögen in Höhe von 41 Mio. USD. Somit hat HeiQ genügend Vermögen, um zukünftiges Wachstum zu finanzieren.

Die bei jungen, defizitären aber schnell wachsenden Unternehmen gern angeführte Kennzahl der Effizienz des Wachstums (Bessemer Efficiency Score) liefert herausragende Ergebnisse für HeiQ.

Wir gehen davon aus, das HeiQ zukünftig mit ca. 25 % pro Jahr wachsen kann.

Preisanalyse

Die Aktie wird aktuell mit einem EV/Sales-Verhältnis in Höhe von 3.14 gehandelt. Bei dieser Bewertungsmethode wird der aktuelle Unternehmenswert (EV = Marktkapitalisierung – Cash + Schulden) mit dem erwarteten Umsatz (Sales) ins Verhältnis gesetzt. Der Wert 3.14 wird im aktuellen Marktumfeld als fair bewertet eingeschätzt.

Chancen und Risiken

Als stark wachsendes Unternehmen gehen die grössten Gefahren von Produkte-Flops aus. Sollten neue Produkte nicht am Markt angenommen werden, wird das Wachstum gebremst.

HeiQ profitiert vom stark wachsenden Megatrend der Funktions-Textilien. Die disruptive Technologie von HeiQ führt zu einem grossen Wettbewerbsvorteil gegenüber der Konkurrenz. Mit der Technologie kann das Geschäftsmodell skaliert werden, was die enormen Margen erklärt. HeiQ hat derzeit 40 innovative und disruptive Projekte in der F&E-Pipeline, die das zukünftige Wachstum vorantreiben werden. Das vom Unternehmen ausgegebene Ziel ist es, den Umsatz von 30 Mio. USD auf 300 Mio. USD pro Jahr zu steigern.

Die Aktien werden an der Börse London unter der ISIN GB00BN2CJ299 gehandelt.

Hat dir die Analyse gefallen? Mit unserem kostenlosen Newsletter bekommst du alle neuen Analysen per Mail ! Jetzt hier den Newsletter abonnieren !


Das könnte dich auch interessieren


Haftung für Links


Links auf Webseiten von Drittanbietern, sowie Verweise darauf, liegen außerhalb des Verantwortungsbereichs des Webseitenbetreibers. Jegliche Verantwortung für die Inhalte dieser Webseiten wird abgelehnt. Wer auf von Drittanbietern zugreift, diese besucht oder nutzt, tut dies auf eigene Gefahr.

Allgemeine Hinweise zur Analyse

Bei Bolesch sind wir immer auf der Suche nach den besten Investmentchancen. Wir haben einen fokussierten Anlagestil basierend auf dem klassischen Prinzip des Value Investing nach Benjamin Graham.

Mehr lesen
Um die besten Investments zu identifizieren und dauerhaften Kapitalverlust zu vermeiden, unterziehen wir potenzielle Investments einem ausführlichen Selektionsprozess. Immer werden eine allgemeine Unternehmensbewertung, eine Fundamentalanalyse, eine Preisanalyse und eine Wettbewerbsanalyse durchgeführt. Bei unseren Analysen wird der freie Cashflow als maßgebliche Kennzahl genutzt. Eine ausführliche Beschreibung unserer Prinzipien findest du hier. Der faire Wert des Unternehmens wird mit dem Discounted-Cashflow-Verfahren und dem Umsatzverfahren ermittelt. Die Jahresdividende wird bei der Ermittlung des zukünftigen inneren Wertes herausgerechnet. Alle Kennzahlen sind, sofern nichts anderes angeben ist, selbst berechnet und werden den Jahresgeschäftsberichten der Unternehmen entnommen. Bei allen Kennzahlen und Schätzungen werden konservative Annahmen getroffen und eine Sicherheitsmarge eingerechnet. Zur Auswertung der Kennzahlen und Berechnung der Daten kommt die BAS (Bolesch Analyse Software) zum Einsatz. Die Software verknüpft Berechnungsmethoden des Risiko Managements mit den Regeln des Value Investing. Das Scoring System der BAS berechnet die Kennzahlen auf Basis des langfristigen freien Cashflows. Dadurch werden die wirklichen Stärken der analysierten Unternehmen identifiziert und die Qualität der daraus resultierenden Investments deutlich verbessert. Obwohl die Berechnung äußerst komplex ist, ist es unser Ziel die Analysen möglichst einfach und verständlich darzustellen.

Haftung für Links


Links auf Webseiten von Drittanbietern, sowie Verweise darauf, liegen außerhalb des Verantwortungsbereichs des Webseitenbetreibers. Jegliche Verantwortung für die Inhalte dieser Webseiten wird abgelehnt. Wer auf von Drittanbietern zugreift, diese besucht oder nutzt, tut dies auf eigene Gefahr.

Urheberrechte

Diese Analyse ist urheberrechtlich geschützt. Jede Verwendung, insbesondere für Vervielfältigungen, Übersetzungen, Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Medien des gesamten oder von Teilen des Inhalts ist ohne Zustimmung des Autors unzulässig und strafbar. © 2018- 2021 Bolesch Analysen

Disclaimer

Die vom Betreiber dieser Webseite analysierten und gehandelten Aktien und ETFs sind immer mit Risiken behaftet. Alle Texte sowie die Hinweise und Informationen stellen keine Anlageberatung oder Empfehlung dar. Sie wurden nach bestem Wissen und Gewissen aus öffentlich zugänglichen Quellen übernommen. Alle zur Verfügung gestellten Informationen (alle Gedanken, Prognosen, Kommentare, Hinweise, Ratschläge etc.) dienen allein der Bildung und der privaten Unterhaltung. Eine Haftung für die Richtigkeit kann in jedem Einzelfall trotzdem nicht übernommen werden. Sollten die Besucher dieser Seite sich die angebotenen Inhalte zu eigen machen oder etwaigen Ratschlägen folgen, so handeln sie eigenverantwortlich.

Quellen

Alle verwendeten Daten für die Fundamentalanalyse stammen von den analysierten Unternehmen und können in den Geschäftsberichten auf den Investor Relations Webseiten eingesehen werden.

Offenlegung

Der Autor hält Aktien von Belimo Holding AG und HeiQ

Markteinschätzung unserer Partnerunternehmen

Loading RSS Feed

Loading RSS Feed


Loading RSS Feed

Weitere Beiträge im Kapitalmarkt-Kompass


Empfehle diese Seite deinen Freunden